Der Bau von Apples “Campus 2″ in Cupertino schreitet gut voran. Steve Jobs höchstpersönlich hat kurz vor seinem Tod noch noch die Baubewilligung eingeholt, um das gigantische „Raumschiff“ wie es auch genannt wird zu bauen. 2016 soll es bereits eingeweiht werden, um die Überraschung und die Medienaufmerksamkeit auf sich zu ziehen, hat Apple natürlich dafür gesorgt, dass neugierige Blicke von Aussen nicht möglich sind. Der Sichtschutz sollte da Abhilfe schaffen. Doch die Rechnung wurde ohne einen passionierten Drohnenpiloten gemacht. Schauen Sie am Besten selbst:

Der Filmer nutzte eine Drohne des Typs DJI Phantom in Verbindung mit der Kamera GoPro Hero 3+. Nach seinen Angaben bewegte sich der Flugkörper auf fast 400 Fuß (122 Meter), um Vorwürfe des Hausfriedensbruchs zu vermeiden. Spannend – denn ohne Drohne wären solche Aufnahmen wohl nicht möglich – schon gar nicht aus dem Flugzeug!

Auch wenn die Rechtslage nicht abschliessend geklärt wurde, wir als Drohnen-Fans …

Aufregung in Frankreich: In der Nacht auf Dienstag haben mindestens fünf Drohnen den Eiffelturm überflogen. Aber offenbar war das Interesse nicht rein touristisch, denn die Drohnen wurden zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens auch über der US-Botschaft in Paris, über der Place de la Concorde und in der Bastille-Gegend gesichtet. Laut französischen Medien konnte die Polizei die Verantwortlichen für die Drohnenflüge bisher nicht ausfindig machen.

eiffelturm

Eigentlich ist es strengstens verboten, nicht nur die US-Botschaft, sondern ganz Paris zu überfliegen. Dieses Verbot aus dem Jahr 1948 gilt auch für Drohnen. Die bekannteste Ausnahme gibt es jeweils zum Nationalfeiertag am 14. Juli, wenn Jetfighter die französischen Farben bleu-blanc-rouge in den Himmel über Paris sprühen dürfen.

Der vollständige Bericht ist bei Euronews zu lesen.…

Dji Phantom FC40

Der Dji Phantom FC40 ist das letzte Überbleibsel der Phantom 1 Serie. Dieser Drohne wurde eine eigne Kamera FC40 und ein eigenes FPV-System eingebaut und ist unterstützend über die Smartphone Applikation zu steuern, über ein Live-Bild am Boden. Nach de AR.Drohne, die den grossen Drohnenhype erst auslöste war der DJI-Phantom 1 Quadrocopter wohl der nächste wirkliche Quantensprung in der Hobby-Multicopter-Welt.

Das Phantom 1 Gehäuse ist schlicht und stylisch, gleichzeitig kompakt und leicht. Die gut sichtbaren LEDs unten an den Propellerarmen zeigen den Status und die Richtungsorientierung der Drohne an. Lediglich das Einlegen des Akkus ist bei allen Phantom 1 Modellen etwas mühsam. Da die Laufzeiten des Akkus sich aber stetig erhöhen fällt diese Zeit aber nicht wirklich ins Gewicht – eine reine Übungssache.

Die kamera die verbaut wurde ist eine kleine HD Videokamera mit einer Auflösung von 720p, die 30 Bilder pro Sekunde schiesst. Die Kamera besitzt ein integriertes 2.4Ghz …

Fortgeschrittene – WLtoys V303

Freitag, 27 Februar 2015 by

WLtoys V303

Wer sich das Quadrocopter-Fliegen zum Hobby machen möchte, wird leider sehr schnell feststellen müssen, dass manin Punkto Budgets nicht gerade zimperlich sein sollte. Dieses fortgeschrittene Modell des Herstellers WLtoys gehört eher zu den günstigen Drohnen, das aber von beachtlicher Qualität ist. Da entsteht meist die Eintrittshürde in ein potenzielles, leidenschaftliches Hobby.

Zunächst einmal der prüfende Blick in den Karton des WLtoys V303 Seeker: Neben dem eigentlichen Quadrocopter und den vier Rotorblättern, befindet sich noch ein zusätzlicher Lithium Akku mit 2700 mAh im Paket. Auch der Sender darf selbstverständlich nicht fehlen. Der Sender ist der selbe wie bei den anderen Produkten von WLtoys, schlicht und in Ordnung. Ein Netzteil zum Laden, ein USB-Kabel für den Datentransfer wird abgesehen von den fehlenden Batterien für die Steuerung auch mitgeliefert. Eine Kamera ist bei dieser Drohne nicht inklusive, sollten Sie diese dazu wollen, achten Sie am Besten auf die Rubrik Zubehör, da sind …

TOP