Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ Plus

thunder_tiger_ttrobotix_ghost+Der Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ ist der Einstieg der aus dem RC-Modellbau bekannten Firma Thunder Tiger in die Welt der Quadrocopter und Multicopter. Will man diesen Quadrocopter mit den Phantom Produkten des Marktführers DJI vergleichen, so lassen sich Parallelen ziehen zu einem Vergleich eines Android Smartphones zu einem Apple iPhone. Letzteres ist in Punkto Qualität, Design und Bedienbarkeit erhaben – jedoch in seiner Flexibilität und Erweiterbarkeit eingeschränkt. Uns gefällt dieser Vergleich sehr gut und er passt auch ziemlich genau - werden Sie selber auch noch feststellen!

Wie auch ein Android Smartphone ist der Thunder Tiger TTRobotix Quadrocopter offen und modular aufgebaut und erlaubt auch die Kombination von Drittherstellerkomponenten. Die LiPo-Akkus können von beliebigen Herstellern genutzt und verbaut werden. Allerdings ist die Bedienbarkeit doch schon einiges anspruchsvoller. Der Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ ist keinesfalls eine Drohne für Einsteiger, Drohnenanfänger oder Laien. Ein gewisses technisches Know-How sollte aber schon vorhanden sein, damit man doch diese individuellen Finessen allenfalls auch selber noch anbringen kann. Technik-Freaks überrascht der Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ aber mit seiner guten Flugzeit und vor allem seiner sehr hohen Zulade-Kapazität. Dies hält ihm die Option für zukünftige Ausbaustufen mit Kompaktkameras und höherwertigem Foto- und Videoequipment offen. Ein grosses Plus für den portablen Amerikaner! Der Ausgangspreis liegt über 1000 Franken und ist somit natürlich auch nicht ganz günstig.

In der Basisversion als Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ PLUS wird dieser Quadrocopter mitsamt Fernsteuerung und Akku flugfertig ausgeliefert. Ebenfalls im Thunder Tiger TTRobotix GHOST+Preis enthalten ist einen Gimbal für die GoPro Hero3 oder auch GoPro Hero4 Actionkamera. Der so genannte Morpheus H3D-360 Gimbal. Hierbei handelt es sich um einen echten 3-Achs Gimbal mit voller Bewegungsfreiheit. Die Neigung und Drehung der Kamera kann mit der Fernsteuerung gesteuert werden. Sehr flexibel und einfach zu bedienen. Um dem Gimbal die Rundumsicht auch frei zu ermöglichen, besitzt der TTRobotix GHOST+ des weiteren serienmässig ein per Fernsteuerung einziehbares Landegestell / Fahrwerk.

Eine sehr flexible Applikation steht frei zum Download zur Verfügung. Die App hat wie auch DJI und Parrot auch noch eine „Follow-Me“ Funktion. In diesem Modul folgt der Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ Quadrocopter dem Piloten auf Schritt und Tritt. Manwird quasi automatisch von der Drohne verfolgt und auf Wunsch auch gefilmt - eine coole Funktion und vor allem für Freestyle Skifahrer oder Sprinter interessant. Allerdings klappt die Ausrichtung der Kamera auf die Position des Piloten nicht immer haargenau!

Fazit – Bewertung – Test

Die Flugeigenschaften und Stabilität sind ordentlich und eindeutig als gut zu bezeichnen! Der Gimbal funktioniert gut und hat sogar eine 360° Beweglichkeit. DieThunder Tiger TTRobotix GHOST+ 2 Kameraqualität muss nicht einzeln bewertet werden, da es sich hier um eine GoPro Hero3 oder Hero4 Kamera handelt. Diese Qualität ist gut, hat aber nur indirekt mit der Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ Drohne zu tun.

Das Innenleben der Drohne ist sehr aufgeräumt und sauber strukturiert. Stromführende Kabel sind ausreichend dimensioniert. Lediglich die Daten- und Steuerkabel sind sehr dünn und die Stecker sehr labil. Das beeinflusst nicht im normalen Flug, kann aber die Fehleranfälligkeit nach Abstürzen / Rämplern steigern und ist ein Problem für alle Bastler, die den Thunder Tiger TTRobotix GHOST+ des öfteren einmal aufschrauben um beispielsweise Erweiterungen zu montieren.

Ein interessantes Produkt – besonders zu empfehlen für jeden, der einmal etwas neues abseits der DJI Generation probieren möchte. Ideal für alle, die eine grössere Zuladung nutzen wollen oder auf die zukünftigen Erweiterungen durch die Sony Kompaktkamera hoffen. Man sollte technisch und elektronisch etwas bewandert sein, um vielen selber anzupassen oder zu optimieren. Nichts für Quadcopter-Anfänger deshalb  und auch nichts für alle, die eine "nur aus der Packung nehmen - Drohne" suchen , die ohne Kenntnisse der Technik funktioniert. Wie anfangs erwähnt greift hier der Vergleich: Android Smartphone vs. iPhone. Wer maximale Qualität und einfache Bedienung möchte, sollte zu den Produkten vom Marktführer DJI greifen.

TOP