Parrot AR.Drone 2.0

parrotdrone a.r2.0Einen der einfachsten Wege zum Drohnenflug verspricht Parrot mit der AR. Drone 2.0. Die Drohne ist bei der Lieferung bereits startklar, ein grosser Vorteil, kein mühsames Baukasten-System! Der eigentliche Flugkörper kommt nämlich schon vormontiert aus der Kiste. Die Steuerungstechnik und die HD-Kamera werden des Weiteren separat mitgeliefert. Mit Hilfe eines integrierten USB-Anschlusses können Videos direkt auf einen entsprechenden Stick während des Fluges aufgezeichnet werden, eine einfach Handhabung sollte also gewährleistet sein. Zwei verschiedene Abdeckungen - einmal mit und einmal ohne Rotorenschutz  werden mitgeliefert, die über Batterie und Propeller gestülpt werden können. Die Parrot Drohne ist jetzt also starklar.

Um den Quadrocopter zu fliegen, benötigen Sie lediglich ein Apple- oder Android-Smartphone bzw. Tablet für die Steuerung. Ein zugehörige App ist selbstverständlich in den jeweiligen Stores kostenlos verfügbar.

parrotdrone handysteuerungparrot drone handy kameraaufnahmeEinstellen lassen sich zudem Grenzen für Höhe, Geschwindigkeit und Neigungswinkel. So kann die Drohne auf bestimmte Szenarien angepasst werden. Gerade wenn man in geschlossenen Räumen unterwegs ist, sollte man mit der Geschwindigkeit vorsichtig umgehen, denn einmal in Fahrt, braucht der Flieger entsprechenden Platz zum Bremsen. Vom Start im heimischen Wohnzimmer sollte man in jedem Fall absehen, denn in der Startphase kann man sehr schnell abheben, wir wollen doch nicht, dass jemand im Wohnzimmer einen Unfall baut. Diese Drohne ist grundsätzlich fürs Freie gebaut.

Die Stabilisierung des Fluggeräts in der Luft wird von System übernommen, zusätzliche Skills wie beim Helikopter fliegen sind also nicht nötig. Betätigt man den grellgrünen Take-off-Button schiesst die Drohne etwa einen Meter in die Höhe und hält automatisch die Position. Im Standard-Steuerungsmodus sind auf dem Bildschirm des Smartphones zwei virtuelle Tasten abgebildet, wobei man mit der rechten die Höhe und die Ausrichtung der Kamera steuert. Das ist sehr nützlich, vor allem für noch nicht sehr erfahrene Piloten.

Fazit – Bewertung – Test

Der Hersteller Parrot gibt die maximale Reichweite der Drohne mit 50 Meter an - sehr pessimistisch haben wir festgestellt! Es sind unter guten Bedingungen aber auch durchaus Strecken von mehr als 100 Metern drin, der Test-Rekord lag bei knapp 200 Metern bevor die WLAN-Verbindung abriss. Das ist mehr als nur positiv zu bewerten - vielleicht liegt das aber auch daran, dass die Drohne in der schönen Schweizer Berglandschaft gestartet wurde. =)

Die AR.Drone 2.0 ist in allererster Linie ein hochentwickeltes Spielzeug und verspricht vor allem auf einem begrenzten Raum Flugspass. Bei genügend Platz kann man den Flieger mit einiger Geschwindigkeit durch die Lüfte jagen und sich an diversen Schrauben, schnellen Steig- und Sinkflügen und selbst Loopings versuchen. Etwas negativ zu bewerten ist der sehr kleine Akku, die Flugzeiten sind eher gering. Wenn man aber bedenkt, dass die Akkuladezeit mit nur 15 Minuten sehr klein ist, gleicht sich das schnell wieder aus. Das Gehäuse und die Drohne ist sehr gut verarbeitet und von höchster Qualität, trotz seiner Leichtigkeit ist er äusserst robust gebaut und auch ein Absturz kann die Parrot Drohne nicht von weiteren Flügen abhalten.

TOP